Tipps & Tricks für Daheim: Richtig lüften

Lüften ist für Wohnung und Haus wichtig und hilft Feuchtigkeit, Kondenswasser und Schimmelbildung zu vermeiden.
Mindestens zwei bis drei Mal täglich sowie bei Bedarf gründlich lüften, das heißt, zwei gegenüberliegende Fenster ca. 5 Minuten lang vollständig öffnen.

Nach dem Baden / Duschen dafür sorgen, dass die Feuchtigkeit rasch nach Außen abgeführt wird. Dies geschieht am besten durch Querlüftung über das Badezimmerfenster und ein Fenster des angrenzenden Raumes. Ist im Badezimmer kein Fenster vorhanden, wird die Absauganlage eingeschaltet sowie im angrenzenden Raum ein Fenster geöffnet, damit frische Luft nachströmen kann.

Beim Kochen unbedingt den Dunstabzug benutzen und ab und zu ein Fenster öffnen, damit Frischluft nachströmen kann.

Bestehen in einer Wohnung bereits akute Kondensatprobleme, sollte mindestens zwei bis drei Wochen täglich fünf bis sechs Mal gründlich durchgelüftet werden, damit die Feuchtigkeit in Wänden, Decken, Möbeln etc. austrocknet.

Fazit:
Die Luft in Wohnräumen ist oft zu feucht. Auf kalten Oberflächen (z. B. Fenstern) kann es kondensieren, d. h. die Feuchtigkeit scheidet sich von der Luft ab und bildet auf der kalten Oberfläche Wassertropfen. Damit die Feuchtigkeit der Raumluft nicht zu hoch ist, sollte regelmäßig gelüftet werden. Kalte Außenluft ist weniger feucht als warme Raumluft.

Servicecenter

Kontaktieren Sie uns einfach und direkt unter
office@we-tirol.at

Servicecenter

Unsere Mitarbeiter beantworten gerne Ihre Fragen
+43 512 5393-111